Jahreshauptversammlung 2015: Neue Vorstand gewählt

In der diesjährigen Hauptversammlung des CSU-Ortsverbands Altdorf wählten die anwesenden Mitglieder turnusgemäß einen neuen Vorstand. Nach zwölf Jahren im Amt gab Thomas Kramer an diesem Abend den Vorsitz an seinen Nachfolger Michael Haubner ab.

Im Gastraum der Traditionsgaststätte „Nürnberger Hof“ begrüßte der scheidende Ortsvorsitzende Thomas Kramer die Mitglieder und Gäste der Altdorfer CSU. Besonders begrüßte er den Ehrenvorsitzenden und Landtagsabgeordneten a.D. Kurt Eckstein und den 1. Bürgermeister der Stadt Altdorf Erich Odörfer. Mit einem bewegenden Rückblick auf die Aktivitäten aus zwölf erfolgreichen Jahren als Vorsitzender des Ortsvorstands, reichlich Dank und Lob für seine aktiven Mitstreiter und vielen Bildern und Anekdoten aus dieser Zeit gab Thomas Kramer bekannt, dass er für das Amt nicht mehr kandidieren und sich voll auf den Fraktionsvorsitz im Altdorfer Stadtrat konzentrieren möchte. Der Bericht der Kassenprüfer hob die, trotz mehrerer Wahlkämpfe, sehr gute Finanzlage hervor und lobte die Arbeit des Schatzmeisters Peter Kellermann. Der Schatzmeister sowie der gesamte Ortsvorstand wurden daraufhin durch die Anwesenden einstimmig entlastet.

Für die anschließenden Wahlen des Ortsvorstands und der Kreisdelegierten wurde Dr. Bernd Eckstein, stellvertretender Kreisvorsitzender im Landkreis Nürnberger Land, zum Wahlleiter bestimmt. Nach der Feststellung der Anzahl der Wahlberechtigten und der formalen Beschlussfähigkeit der Versammlung wurde zunächst der Ortsvorstand turnusmäßig neu gewählt. Dabei sei erwähnt, dass Verina Odörfer – langjähriges aktives Mitglied des Ortsvorstands – aus persönlichen Gründen nicht mehr als stellvertretende Vorsitzende kandidiert. Ihr gilt der besondere Dank des scheidenden Vorsitzenden. Außerdem begrüßte die Versammlung an diesem Abend mit Philipp Bitzenbauer ein neues Mitglied. Er war schon in der Jungen Union durch aktive Mitarbeit aufgefallen und stellte sich auch für die Mitarbeit im Vorstand des Ortsverbands zur Verfügung. Der Wahlleiter und seine Wahlhelfer Lisbeth Happ und Kirsten Kramer stellten folgendes Wahlergebnis fest: Als neuer Erster Vorsitzender wurde Michael Haubner einstimmig gewählt. Seine Stellvertreter sind Lothar König, Bernd Lochschmidt und Stefanie Mall. Schatzmeister bleibt Peter Kellermann, den die Versammlung in Abwesenheit einstimmig wählte. Als Schriftführer übernimmt Nils-Alexander Rösch das Amt von seinem Vater Wolfgang Rösch, der dem Organ als Beisitzer erhalten bleibt. Neben ihm wurden als Beisitzer in den Vorstand gewählt: Maximilian Häusler, Christa Wild, Markus Schlieter, Günther Schwarz, Gabriele Bleicher, Philipp Bitzenbauer, Kirsten Kramer und Manfred Pfeiffer. Als Kassenprüfer wurden Helmut Buchner und Martin Vetter in ihrem Amt bestätigt. Sodann fand die Wahl der 14 Kreisdelegierten und ihrer Stellvertreter statt. Alle anwesenden Kandidaten nahmen ihre Wahl an.

Die Stabübergabe fiel herzlich aus. Der 38-jährige Familienvater und neugewählte Ortsvorsitzende der CSU-Altdorf Michael Haubner bedankte sich bei seinem Vorgänger mit einem Geschenkkorb und wurde seinerseits mit Blumen bedacht. Sein Vorgänger Thomas Kramer versicherte mit einem freundschaftlichen Handschlag, dass er ihm gerne beratend zur Seite steht. Kramers Zugehörigkeit zum neuen Vorstand als kooptiertes Mitglied gilt als sicher.

Als erste Amtshandlung durfte Haubner noch eine Mitgliedsehrung vornehmen und dem alten und neuen Kassenprüfer Martin Vetter die Urkunde für die 25-jährige Mitgliedschaft in der CSU im Jahr 2014 überreichen. In geselliger Runde ging die Ortshauptversammlung zu Ende.