CSU sieht Chance für Senioren

Im Frühjahr dieses Jahres schlossen zwei Seniorenheime in Altdorf. Dadurch verschärfte sich die Situation für Senioren und deren Angehörige im Altdorfer Stadtgebiet deutlich. Das Finden einer passenden Unterkunft für den nächsten Familienangehörigen wurde schwerer, wenn nicht sogar unmöglich. Die Bauvoranfrage der AWO für die Errichtung einer Wohnanlage für betreutes Wohnen mit einem Büro für einen ambulanten Pflegedienst könnte ein Lösungsansatz für diesen Engpass sein. Mit dem Bau dieser Senioreneinrichtung, auf dem ehemaligen Graffit-Areal, würden zentrumsnahe Wohnräume entstehen. Den dort lebenden Senioren würde somit ein kurzer Zugang zur Stadtmitte, den dortigen Einkaufsmöglichkeiten, dem Kulturangebot und der Beteiligung am aktiven Leben in Altdorf ermöglicht. Die fußläufige Erreichbarkeit ist bei diesem Standort im vollen Umfang gegeben und sorgt für die Möglichkeit eines lebendigen Miteinander bis ins hohe Alter. Aus diesem Grund erhält dieses Bauvorhaben die einheitliche Unterstützung der Altdorfer CSU. Sicherlich muss über die Größe und Form dieses Bauvorhabens noch beraten werden. Die im aktuellen Entwurf dargestellte Geschossanzahl von fünf Geschossen, Blickrichtung vom Friedhof, scheint auf eine sehr massive Bebauung hinzudeuten. Auch die Anzahl der dreizehn dargestellten Parkplätze scheinen der Altdorfer CSU für zu wenig. Bei diesen Punkten wird aber sicherlich eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Prinzipiell hält die Altdorfer CSU den Bau von Senioreneinrichtungen für sehr wichtig. Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich nicht um eine Luftnummer, sondern um das konkrete Interesse der AWO zum Bau einer solchen Einrichtung im Zentrum Altdorfs. Auch die Parteien diskutierten bereits über einen möglichen Ankauf dieses Areals durch die Stadt. Bei diesen Beratungen konnte bisher allerdings kein konkretes Nutzungskonzept vorgestellt werden. Daher favorisiert die Altdorfer CSU die Nutzung dieses Areals, als Senioreneinrichtung und unterstützt dadurch die Einbindung von Senioren in das kulturelle Leben unserer Stadt.